Start | Kontakt | 0711 236 236 3

Medienbeobachtung von Zeitungen, Zeitschriften, Internet, TV und Radio

Print-und Online-Quellen

mehr zum GesamtpanelBei der Medienbeobachtung unseres gesamten Medien-Panels können wir Ihnen deutlich mehr als 20.000 Quellen zur Auswertung anbieten. Die Entscheidung darüber, ob alle diese Medien von uns für Sie beobachtet und ausgewertet werden sollen, liegt allerdings bei Ihnen.

Ausgangspunkt für eine entsprechende Entscheidungen kann neben der eigenen Pressearbeit auch das Interesse an Veröffentlichungen sein, die aus der Feder Dritter stammen.

Im Einzelnen handelt es sich bei den über 20.000 Print-und Online-Quellen um

Mit diesem Auswertungs-Panel für das Media Monitoring von Zeitungen, Zeitschriften, Internet, TV- und Radio erfassen wir für Sie die gesamte Presselandschaft in Deutschland; deutschsprachige Quellen aus der Schweiz und Österreich werden standardmäßig und ohne Aufpreis mitbeobachtet.

Für eine umfassendere Beobachtung ausländischer Quellen schauen Sie sich bitte hier um.

Personalisierung des Auswertungspanels

Wenn Ihnen dieses Angebot zu umfangreich ist, dann haben Sie verschiedene Möglichkeiten der Personalisierung.

Ausschluss bestimmter Medien oder Mediengruppen

Einzelne Medien oder ganze Mediengruppen können kostenlos aus unserem Auswertungspanel herausgenommen werden. Ausgeschlossen werden können zum Beispiel Nachrichtenagenturen, TV- oder Hörfunksendungen, Anzeigenblätter, Nebenausgaben von Zeitungen, Publikationen im Bereich der Sozialen Netzwerke oder jede andere beliebige Medienart.

Bundesländer oder Branchen

Ebenso ist es möglich, dass wir unsere Arbeit als Dienstleister auf bestimmte Bundesländer oder Branchen beschränken. Wenn Sie nur Publikationen beobachtet wissen wollen, die in Niedersachsen oder Baden-Württemberg erscheinen, bitte schön! Wenn Ihre Pressearbeit sich nicht auf Online-Medien bezieht, dann beschränken wir uns gerne auf die Auswertung nur der Print-Medien. Sie interessieren sich alleine für Print- und Online-Publikationen aus dem Bereich Logistik oder Architektur oder ...? Auch in diesem Fall kommen wir gerne Ihre Wünschen nach.

Sonderanfertigung ohne zusätzliche Kosten

Die Verringerung der Anzahl der auszuwertenden Publikationen kann als eine Art Sonderanfertigung für unsere Kunden und Kundinnen verstanden werden. Sie führt aber nicht dazu, dass sich an den Grundpreisen etwas zu Ihren Ungunsten ändert. Zusätzliche Kosten entstehen dadurch in aller Regel nicht. Es verringern sich im Zweifelsfall aber die Anzahl der Ihnen übermittelten Ergebnisse. Wenn Sie zum Beispiel auf die Auswertung von Anzeigenblättern verzichten, werden selbstverständlich keine Ergebnisse aus Anzeigenblättern geliefert und auch keine entsprechenden Ergebnisse berechnet.

Personalisierung und Lesemodalität

Neben der beschriebenen Veränderung des Auswertungspanels bietet die kostenlose Lesemodalität eine zweite Möglichkeit für die Personalisierung.

Positive Lesemodalitäten

Wir unterscheiden drei Arten von Nennungen, die auch als positive Lesemodalitäten bezeichnet werden können. Positiv, weil ihr Vorhandensein bestimmt, was als Treffer angesehen wird:

Mit Hilfe dieser Lesemodalitäten können Sie festlegen, wie die Lektorinnen und Lektoren lesen sollen. Reicht die bloße Namensnennung schon für einen Treffer? Oder muss ein Kontext mit ein oder zwei sinnverwandten Sätzen bestehen? Wenn Sie nur solche Texte interessieren, in denen ausschließlich das von Ihnen betreute Produkt oder die von Ihnen betreute Firma behandelt werden, dann ist der Lesemodus "exklusive Nennung" die einzige für Sie infrage kommende Lesemodalität.

Wenn Sie keine entsprechenden Angaben machen, dann verstehen wir das so, dass Einschränkungen nicht gewünscht sind; wir liefern Ihnen also alles, was wir finden.

Negative Lesemodalitäten

Im Gegensatz zu den positiven Lesemodalitäten, mit deren Hilfe beschrieben wird, was Sie möchten, sind die negativen Lesemodalitäten dazu da zu definieren, was Sie nicht möchten.

Hier einige Beispiel:

Komplexe Suchvorgaben

Von den einfachen Suchvorgaben, die hier behandelt wurden, sind die komplexen Suchvorgaben zu unterscheiden.

Komplexe Suchvorgaben sind Suchvorgaben, bei denen verschiedene Dinge innerhalb eines Texte (oder Bildes) zusammen vorkommen müssen, um einen Treffer zu ergeben.

Ein Beispiel:

Sie machen die Pressearbeit für das Produkt X. X wird nun immer wieder in Texten genannt, in denen auch von Y die Rede ist. Diese Nennungen beruhen nicht auf Ihren Bemühungen und sind für Sie ohne Interesse. Mehr noch, es würde Sie sogar ärgern, wenn Sie diese Texte als Ergebnis Ihrer Medienbeobachtung auch noch bezahlen müssten. Also machen Sie folgendes. Sie sagen uns, dass Sie das Produkt X beobachtet haben wollen, ABER nur wenn von Y nicht die Rede ist.

Das ist eine typische komplexe Suchvorgabe oder Zusammenhangs-Suche.

Für die Klärung weiterer Fragen, die Anforderung eines Angebots oder die Zusendung der Preisliste wenden Sie sich bitte telefonisch an die 0711 236 236 3 oder nutzen dieses Formular, um mit uns Kontakt aufzunehmen. (Wundern Sie sich aber nicht, wenn Sie sofort eine Antwort erhalten.)(755)

zum Kontaktformular
nach oben scrollen