Start Medienbeobachtung print + online nur print nur online tagesaktuell Alerts Abstracts
Archivdienste Ausschnittarchiv Anzeigenarchiv
Sonstiges Kontakt Dienstevergleich
Impressum AGB Datenschutzerklärung
Telefon: 0711 236 236 3
Blog: Medienbeobachtungen

Medienbeobachtung

Zeitungen, Zeitschriften, Internet, TV, Radio

Bei unserer Medienbeobachtung werten Lektorinnen und Lektoren Zeitungen und Zeitschriften, das Internet (einschließlich Social Media), TV und Radio sowie die Meldungen von Nachrichtenagenturen nach den Vorgaben unserer Kunden und Kundinnen aus.

Mit der Auswertung von mehreren tausend Print- und Onlinemedien arbeiten wir mit einem der umfassendsten Medien-Panels Deutschlands überhaupt.

Wenn Ihnen das zu viel ist, können wir uns bei unserer Arbeit auch auf bestimmte Publikationen, Bundesländer, Branchen oder Ähnliches beschränken oder die Medien, die Sie sowieso lesen, von einer bei uns in Auftrag gegebenen Medienbeobachtung ausschließen.

Die Liste der im (deutschen) Auswertungspanel enthaltenen Zeitungen, Zeitschriften, Internetquellen, TV- und Radio-Sender können Sie hier als PDF auf Ihren Computer laden und ansehen.

Andererseits kann eine in Deutschland laufende Medienbeobachtung problemlos auf das Ausland ausgedehnt werden. Dabei werden pro Land keine zusätzlichen Grundpreise oder Suchvorgaben berechnet, sondern lediglich eine so genannte "Länderpauschale". Und die Ergebnisse werden sogar oft - ohne dass es dadurch teurer würde - per E-Mail versendet.

Für uns als Dienstleister ist Medienbeobachtung kein Kinderspiel. Die Ergebnisse, die wir Ihnen aus Zeitungen, Zeitschriften, Internet, TV und Radio zusammenstellen, sollen Ihnen aber eine Freude sein. Wir ordnen die Ergebnisse darum nicht nur fein säuberlich, wir dokumentieren sie auch ausführlich. Um zum Beispiel Team-Kollegen, Vorgesetzte oder Kunden vom aktuellen Stand der Medienbeobachtung in Kenntnis zu setzen, ohne dass Sie dadurch mehr Arbeit haben, liegt jeder Lieferung ein ausführlicher Präsenzreport bei.

Ein Angebot zu unseren Dienstleistungen können Sie telefonisch unter 0711 236 236 3 einholen oder schriftlich mit diesem Kontaktformular anfordern. Hier beantworten wir Ihnen gerne auch weitere Fragen.


Berechnung nach unten scrollen | nach oben scrollen nach oben

Medienbeobachtung

Berechnung

Als erstes Konzept wird der Grundpreis berechnet. Er erscheint bei der monatlichen Abrechnung Ihres Medienbeobachtungsauftrags in der Rechnung immer nur einmal.
Neben dem Grundpreis erscheint in Ihrer Monatsrechnung als zweites Konzept die Anzahl der Suchvorgaben; hierbei handelt es sich in der Regel um Firmen-, Produkt- oder Personennamen. Wenn Sie als Agentur für mehrere Kunden arbeiten, können diese Kunden alle zusammen in einem einzigen Auftrag geführt werden.
Die für Sie gefundenen Veröffentlichungshinweise sind das dritte Konzept innerhalb der von uns berechneten Kosten. Die Ergebnisse der Medienbeobachtung werden je nach Medienart unterschiedlich berechnet: ein TV-Nachweis hat einen anderen Preis als ein Ausschnitt aus einem Wochenblatt.
Als letztes Konzept erscheint der Versand in Ihrer Rechnung. Ob der Versand einmal oder viermal im Monat berechnet wird, hängt davon ab, ob wir Sie viermal oder nur einmal im Monat beliefert haben.

Berechnet werden also:

Als Zusatzdienste einer Medienbeobachtung können Sie mit uns zum Beispiel verschiedene Formen der Medienresonanzanalyse vereinbaren. Wenn Sie eine digitale Versendung der Ergebnisse aus Zeitungen und Zeitschriften wünschen, regeln wir gerne für Sie das Thema der Lizenzierung. Die Ausweitung der Medienbeobachtung zum Beispiel auf das deutschsprachige Ausland - die Schweiz und Österreich - ist ebenfalls kein Hexenwerk: als Teil eines weltweiten Korrespondentennetzes können wir Ihre Medienbeobachtung in Deutschland durch die Beobachtung der Medien nahezu jedes anderen Landes ergänzen - sehr oft zu überraschend günstigen Konditionen.

Ein Angebot erhalten Sie telefonisch unter 0711 236 236 3 oder mit diesem Kontaktformular


Analyse nach unten scrollen | nach oben scrollen nach oben

Medienbeobachtung

Analyse

Verschiedene Arten der Analyse bewerten die Ergebnisse einer Medienbeobachtung. Dabei können aus den Mediadaten einzelner Publikationen bereits Schlüsse gezogen werden. Aussagekräftiger sind Analysen, die die Ergebnisse einer Medienbeobachtung nach bestimmten geographischen, chronometrischen oder medialen Kategorien ordnen, um auf diese Weise Erkenntnisse über regionale Verteilung, zeitliche Entwicklung und Leserschaft zu erhalten.

Kleinere Ergebnismengen und kürzere Zeiträume können auch aufgrund der von uns standardmäßig zur Verfügung gestellten Daten sehr gut kundenseitig analysiert werden; bei großen Ergebnismengen und langen, auszuwertenden Zeiträumen nehmen Sie bitte unsere professionelle Unterstützung in Anspruch.

Viele Medienresonanz-Analysen können wir als kostenloses Zusatzleistung anbieten. Auch aufgrund der großen Menge erfasster und als Excel-Sheet im Onlineportal hinterlegten Eckdaten. Dazu gehören unter anderem Auflagen- und Reichweiten-Entwicklungen sowie chronometrische oder invariante Erfolgsanalysen unter Berücksichtigung der ergebnisspezifischen Verteilung nach Medienarten (...Tageszeitungen, Anzeigenblätter, Fachpublikationen...), Bundesländern und/oder Branchen (..Medizin, Technik, Sport...) .

Die Spannbreite möglicher Medienresonanz-Analysen ist sehr groß und hängt davon ab, welche Daten (standardmäßig) für eine Auswertung zur Verfügung stehen oder entsprechend Kundenwunsch generiert werden. Zu den einfacheren und sehr kostengünstigen (quantitativen) Spielarten gehört die Berechnung des Anzeigenwerts ausgehend

Aufwändiger wird es bei (qualitativen) Image-, Input-Output- oder Benchmark-Analysen.

Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot und beantworten weitere Fragen: per Kontaktformular oder telefonisch unter 0711 236 236 3


nach oben scrollen nach oben